Wichtige Formblätter zum herunterladen, bitte klicken Sie direkt und Sie gelangen zu der jeweiligen Seite:

 

Nennung Formblatt 1 des JGHV

 

Nennung Formblatt Brauchbarkeiten des Landesjagdverband Brandenburg

 

Bitte achten Sie schon bei Ihrer Nennung auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen !!!!!!



Ausschreibung

Verbandsschweißprüfung (VSwP) mit 20/40 Std. i.V. mi der 

BP/FG „A“ und "D"

 

02.06.2019 in den Revieren um Loburg

   
Prüfungsleiter:

Wilhelm Tappert, 39279 Loburg Wahlgasse 11                                    

  Tel.: 039245-3940 oder 01520 1776946
   
Prüfungslokal

39279 Loburg, Sauengatter Schweinitz

   
Beginn 9:00Uhr
   
Nennschluß 02.05.2019
Nennung

Die Einplanung zur Prüfung erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Nennung an:

  Bernd Sattelkow Am Bahnhof 3, 14793 Ziesar Tel: 0173-6041190
  eMail: bernd@sattelkow.de
  Folgende Unterlagen sind der Nennung beizufügen:
  - auf Formblatt 1 (Fbl1, Ausgabe 2/2018 Nennung) des JGHV
  - Nennung zur BP FG "A"
  - Kopie der Ahnentafel
  - Nachweis "Schussfestigkeit"
  -Nachweis "Lautes Jagen"
  -Nachweis einer Vereinszugehörigkeit im JGHV
  - Nachweis der Einzahlung des Nenngeldes
  -FK der Brauchbarkeitsbestätigung ( Grüne Karte) soweit vorhanden, ist beizufügen
  Fehlen Nachweise, gilt der Hund als nicht gemeldet und wird nicht zur Prüfung zugelassen
   
Nenngeld                                          Gruppenmitglieder                                Nichtgruppenmitglieder
   VSwP i.V. BP"A" u."D"     100,00€                                                165,00€
  VSwP 40Std                        140,00                                                  205,00 
  BP FG "A"                          25,00€                                                   50,00€
  BP FG "D"                           45,00€                                                   90,00€
  Entscheidend ist die Mitgliedschaft des Eigentümers. Nenngeld ist Reuegeld.
  Beim Eingang der Nennung und des Nenngeldes nach dem 02.05.2019 ist zusätzlich eine Gebühr 
  in Höhe von 25,00€ zu entrichten.
   
Überweisung an MBS Potsdam IBAN: DE29 1605 0000 3522 0064 01 BIC: WELADED1PMB  Stichwort “VSwP /BP "A" u."D"
   
zugelassen werden

VSwP: bis 6 Vorstehhunde,die am Prüfungstag mind. 24 Monate alt sind                                                               

BP FG "A" und "D" bis zu 4 Jagdhunde

 

  die in dem anerkannten Zuchtbuch der dem JGHV e.V. angeschlossene Zuchtverbände ( Zuchtvereine) 
  eingetragen sind. Der Eigentümer des gemeldeten Hundes muss Mitglied eines dem JGHV
  angeschlossenem Vereines sein. Vereinsmitglieder werden bevorzugt.
  a) im Zuchtbuch eines dem JGHV und VDH angehörenden Zuchtvereins / Verbandes eingetragene
    Jagdhunde, sowie im VJT und VJB gezüchtete Hunde ( Bestandsschutz)
  b) im Ausland gezüchtete Jagdhunde, deren Rasse durch einen Zuchtbuch führenden Verein im JGHV       vertreten ist und deren Ahnenetafel mit dem FCI- STempel versehen ist.
  c) alle von einem Zuchtverein / Verband registrieten und durch den Aufdruck des "Sperlingshundes" auf dem Registrierpapier qualifizierten Jagdhunde. An den Leistungsprüfungen ( z.Bsp. VGP, VSwP, VFSP, VStP) dürfen darüber hinaus teilnehmen alle zugelassenen Hunde, das sind:
   - im Ausland gezüchtete Jagdhunde bestimmter Rassen und deren Nachkommen , die nicht unter b fallen mit einer vom FCI anerkannten Ahnentafel, deren Idendität vom VDH geprüft ist und
  - in Deutschland gezüchtete Jagdhunde bestimmter Rassen mit Ahnentafel eines VDH-Zuchtvereins , der nicht Mitglied im JGHV ist
   
am Prüfungstag ist 

-Ahnentafel des Hundes (Original)

 

vorzulegen -gültiger Jagdschein
  -ein gültiges Tollwutschutzimpfungszeugnis ( Impfbuch)
  -Nachweis der Mitgliedschaft des Eigentümers in einem dem JGHV angeschlossenen Vereines
  -Nenngeld - Einzahlungsbeleg ( Original)
  -Nachweis über bisher erworbene Leistungszeichen ( Härtenachweis, Lautjagernachweis, u.a)
  - Nachweis Haftpflichtversicherung Hund
  - alle weiteren Nachweise im Orgininal, welche zur Nennung in Kopie eingereicht wurden
   
Heiße Hündinnen Sind dem Prüfungsleiter mit der Nennung oder spätestens 1 Tag vor Prüfungsbeginn unter
  01520 1776946 zu melden
   
Schußwaffen Jeder Führer hat eine Flinte und ausreichend Munition mitzubringen.
   
Gerichtet wird

 Nach der gültigen PO des JGHV  Stand: 2018 und deren „Allgemeinen Prüfungsbedingungen“ bzw.

 

„JagdHBV“ zur Feststellung der Brauchbarkeit von Jagdhunden in Brandenburg v. 14.09.2005

   
Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für entstandene Personen- u. Sachschäden während 

 

der Prüfung und deren Vorbereitung